My Dog Won't Cuddle Why and How to Help Them Love Hugs

Mein Hund kuschelt nicht? Warum und wie man ihnen helfen kann, Umarmungen zu lieben

Datum:

Weicht Ihr Hund Ihren Umarmungen aus? Entdecken Sie die Gründe und erfahren Sie, wie Sie aus Ihrem kuschelresistenten Welpen einen Kuschelfreund machen.

Haben Sie schon einmal davon geträumt, sich an Ihren pelzigen Freund zu kuscheln, aber er musste schnell entkommen oder, schlimmer noch, Zähne auf der Haut haben? Viele Hundebesitzer teilen die Frustration von Welpen, denen das Kuscheln gleichgültig oder sogar abgeneigt zu sein scheint. Obwohl es rätselhaft erscheinen mag, gibt es Gründe für diese Abneigung.

Mein Hund kuschelt nicht. Warum und wie ich ihm helfen kann, Umarmungen zu lieben

Machen Sie sich zunächst darüber im Klaren, dass es für Hunde kein natürliches Verhalten ist, vom Boden hochgehoben zu werden. Im Gegensatz zu Menschen agiert ihre Welt näher am Boden, wo Laufen und Schnüffeln vorherrschend sind. Unser instinktives Verlangen nach Umarmungen kann für sie verwirrend und sogar bedrohlich sein, insbesondere bei Rassen wie Shiba Inus, die für ihre erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Berührungen bekannt sind.

Aber bevor Sie Ihre Beziehung als kuschelfrei bezeichnen, denken Sie daran: Das ist nicht immer ein Zeichen von Abneigung. Manchmal hat selbst der kuscheligste Hund bestimmte Gründe, Ihre Liebe abzulehnen.

Unbequeme Haltetechniken:

Stellen Sie sich vor, wie ein Baby gewiegt zu werden – für die meisten nicht ideal, oder? So geht es vielen Hunden, wenn sie von vorne hochgehoben werden. Diese Haltung belastet Wirbelsäule und Schultern und macht das Kuscheln alles andere als angenehm. Vermeiden Sie diesen häufigen Fehler und entscheiden Sie sich für sanftere Ansätze.

Sich gestresst oder verletzlich fühlen:

Denken Sie an eine feste Umarmung durch einen Fremden – nicht gerade beruhigend, oder? Für Hunde kann sich eine vollständige Umarmung einschränkend und überwältigend anfühlen und Stress oder sogar Angst auslösen. Achten Sie auf die Körpersprache Ihres Welpen und respektieren Sie seinen Freiraum.

Andere mögliche Gründe:

Schmerzen: Unterliegende Beschwerden oder Verletzungen können jede Berührung unangenehm machen. Negative Erfahrungen aus der Vergangenheit: Rauer Umgang oder erzwungenes Kuscheln können dauerhafte Assoziationen hervorrufen. Unabhängige Persönlichkeiten: Manche Hunde bevorzugen einfach ihre eigene Gesellschaft.

Eine kuschelige Verbindung aufbauen:

Der Schlüssel zur Entfaltung des inneren Kuschelgefühls Ihres Hundes liegt in Geduld und Verständnis. Hier sind einige Tipps, die Ihnen als Orientierung dienen sollen:

Fangen Sie langsam an: Sanftes Streicheln und Anbieten von Leckerlis, während Ihr Hund entspannt ist, kann den Weg für künftige Streicheleinheiten ebnen. Respektieren Sie ihre Grenzen: Achten Sie auf ihre Körpersprache. Zurückgelegte Ohren, ein steifer Schwanz oder die Vermeidung von Blickkontakt signalisieren Unbehagen. Machen Sie einen Schritt zurück und versuchen Sie es später noch einmal. Bieten Sie Alternativen an: Nicht alle Hunde genießen die gleiche Art von Zuneigung. Experimentieren Sie mit dem Streicheln des Bauches, dem Kratzen am Kinn oder dem einfachen Sitzen daneben auf der Couch. Positive Verstärkung: Wenn Ihr Hund sich bereitwillig nähert oder Kontakt aufnimmt, belohnen Sie ihn mit Lob und Leckerlis.

Denken Sie daran, dass Vertrauen und gegenseitiger Respekt entscheidend für den Aufbau einer glücklichen, kuscheligen Beziehung zu Ihrem Hund sind. Wenn Sie diese Tipps befolgen und seine individuellen Bedürfnisse verstehen, können Sie Ihren kuschelresistenten Welpen nach und nach in einen hingebungsvollen Kuschelfreund verwandeln.

Bonus-Tipp für größere Hunde:

Das Üben der richtigen Hebetechniken von der Seite und das Stützen des Gewichts unter der Brust kann das Kuscheln für Sie beide angenehmer machen.

Mein Hund kuschelt nicht. Warum und wie ich ihm helfen kann, Umarmungen zu lieben

Jetzt, da Sie mit Wissen und Einfühlungsvermögen ausgestattet sind, machen Sie sich auf den Weg und erobern Sie die kuschelige Eroberung! Vielleicht überrascht Ihr pelziger Freund Sie auf seine ganz eigene Art und Weise mit einer Umarmung.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/7EJdlEF9Eps?si=a-OCcx1OSZC1aHbo" title="YouTube-Videoplayer" frameborder="0"allow=" Beschleunigungsmesser; Autoplay; Zwischenablage-Schreiben; verschlüsselte Medien; Gyroskop; Bild-in-Bild; Web-Share"allowfullscreen></iframe>

Hinterlasse einen Kommentar